Generalversammlung vom 30. November

Heidi Notz präsidiert Panathlon Club Thurgau

 Präsidentenwechsel Panathlon Thurgau Heidi Notz tritt die Nachfolge von Hansjörg Stettler an.   Bild: pct

pct. Heidi Notz hat das Präsidium des Panathlon Club Thurgau, die Vereinigung der Sportförderer, übernommen. Sie wurde an der 38. Generalversammlung im Thurgauerhof in Weinfelden zur Nachfolgerin von Hansjörg Stettler gewählt, der das Präsidium turnusgemäss nach zwei Jahren in neue Hände übergab. Höhepunkt im kommenden Vereinsjahr wird die Ehrung der Thurgauer Sportler des Jahres sein, die zum dritten Mal unter der Leitung des PC Thurgau im Pentorama in Amriswil durchgeführt wird.



Anlass vom 26. Oktober

Mit der Armbrust an der Weltspitze

armbrust_IMG_8571 armbrust_IMG_8563

pct. Joel Brüschweiler aus Hefenhofen war an der Armbrust-WM in Ulan-Ude in Südostsibirien mit vier Medaillen der erfolgreichste Teilnehmer. Der 22-Jährige berichtete im Thurgauerhof in Weinfelden beim Panathlon Club Thurgau, der Vereinigung der Sportförderer, über seine Erlebnisse in Russland. Unter schwierigen Bedingungen wurde Brüschweiler über die 30-Meter-Distanz Gesamt-Weltmeister in der Königsdisziplin (stehend & kniend), kniend Weltmeister sowie Team-Weltmeister – über die 10-Meter-Distanz wurde er Vizeweltmeister. Der sympathische junge Mann begann im Jahr 2002 als Neunjähriger mit dem Armbrustschiessen – bereits acht Jahre später, 2010, startete er erstmals an einer Weltmeisterschaft. 2011 holte Brüschweiler zwei Silbermedaillen an den Europameisterschaften. Seither gehört er, der pro Woche rund 25 Stunden trainiert und in einem Vollzeitpensum als Programmierer arbeitet, zur Weltspitze im Armbrustschiessen.



Anlass vom 28. September

Stadtgolf Frauenfeld

IMG_B IMG_A

pct. Der Stadtgolf-Parcours führte an einige der schönsten Plätze der Stadt. Sport und Spiel wurde verbunden und dabei wurde die schmucke Altstadt und weitere Orte von Frauenfeld entdeckt. Stadtgolf ist eine Mischung aus Minigolf und dem traditionellen Golf. Die Distanzen zwischen Abschlag und Loch sind vergleichbar mit dem Miningolf. Dafür spielt man aber wie beim traditionellen Golf auf Rasen. Die Panathleten hatten trotz kühler Witterung grossen Spass dabei.


 

Anlass vom 31. August

Pistolenschiessen

IMG_2 IMG_3
IMG_1 IMG_4

pct. Der traditionelle Anlass ist bei den Mitgliedern sehr beliebt; dies wurde durch den grossen Aufmarsch an Schützen unterstrichen. Dölf Josef hat das 25 Meter-Pistolenschiessen zusammen mit der bewährten Crew wiederum perfekt organisiert. Sportliches: In Abwesenheit des Vorjahressiegers Kilian Imhof dominierte Ivo Bommer die Konkurrenz mit einem Spitzenresultat. Kulinarisches: Sehr beliebt war auch das feine Grillbuffet und die grosse Auswahl an Desserts. Vielen herzlichen Dank.


 

Anlass von 29. Juni

Vom 2.-Liga-Trainer zum WM-Goldmedaillen-Gewinner

IMG_2079 IMG_2081

pct. Der frühere lettische Eishockey-Spitzenspieler Harijs Vitolins (47) gab bei uns einen interessanten Einblick in seine Tätigkeit als Trainer. Der ehemalige Eishockeyspieler begann seine Trainerkarriere bei den Pikes Oberthurgau, die er in der Saison 2007/2008 in die 1. Liga führte. 2008 wechselte Vitoliņs als vollamtlicher Assistenztrainer zum HK Dynamo Moskau. Vor der Saison 2014/15 wurde Vitolins zum Cheftrainer von Dynamo befördert, parallel arbeitet er seit März 2014 als Assistenztrainer beim russischen Nationaltam. In dieser Funktion feierte er im letzten Jahr auch den absoluten Höhepunkt seiner Trainerlaufbahn. Denn er führte die Russen an der Bande zum WM-Titel, weil der Headcoach das Spiel wegen einer Sperre nur von der Tribüne aus mitverfolgen konnte. Trotz der Tätigkeit in Osteuropa lebt Vitolins, der einst auch drei Saisons beim HC Thurgau spielte, mit seiner Familie in Kreuzlingen.


 

Anlass vom 11. Mai

Sport auf hohem Niveau

mai_2015-1 mai_2015-2
mai_2015-3 mai_2015-4

pct. Ein besonderer Leckerbissen: Wir trafen uns zusammen mit Mitgliedern des PC Wil und St. Gallen bei schönem Wetter auf dem Säntis. Der Distriktpräsident Pierre Zapelli hat uns dabei begleitet. Der Radprofi Michael Albasini berichtete von den Geheimnissen des Höhentrainings. Seine Ausführungen waren sehr interessant. Als Höhepunkt kommentierte er die letzten drei Minuten seines Sieges an der zweiten Etappe der diesjährigen Tour de Romandie. Es war spannend zu erleben, wie der Spurt von drei Mannschaftskollegen geplant und durch Michael Albasini auf den letzten 200 Metern vereitelt wurde. Nach dem Schlussapplaus fuhr die Gemeinschaft mit der Säntisbahn wieder ins Tal hinunter. Ein schöner Anlass ging somit zu Ende.


 

Anlass vom 27. April

Talentschmiede mit Familien-Atmosphäre

tennis-1 tennis-2
tennis-4 tennis-3

pct. In unmittelbarer Nähe der Bodenseearena in Kreuzlingen wird qualitativ hochwertige Nachwuchsarbeit im Tennis geleistet – davon konnten wir uns überzeugen. In der Tennishalle wurden wir vom ehemaligen Spitzenspieler Ralph Zepfel über den grossen Aufwand informiert, der in der Talentschmiede betrieben wird. Nur so hat man eine Chance das hohe Niveau des Spitzensportes zu erreichen. Aktuell besuchen 18 junge Tennis-Talente die Elitesportschule NET, in der eine familiäre Atmosphäre herrscht. Die Sportler erhalten dort parallel zur schulischen Ausbildung eine erstklassige sportliche Ausbildung.


 

Anlass vom 30. März 2015

Sportpolitische Meilensteine

 Foto-1

pct. Als ehemaliger Leiter der Turn- und Sportlehrerausbildung an der ETH Zürich und Direktor des Bundesamtes für Sport in Magglingen hat Heinz Keller den Schweizer Sport über Jahrzehnte hinweg geprägt. Der gebürtige Hinterthurgauer hat es geschafft, sportliche, politische und wissenschaftliche Kräfte zusammenzuführen, um gemeinsam Visionen der Entwicklung eines humanen Sports zu gestalten. Seine Ausführungen waren fundiert, kritisch und unterhaltsam. Ein interessanter Rückblick auf sportpolitische Meilensteine ab 1985 in der Schweiz.


 

Anlass vom 13. Februar 2015

Thurgauer Sportlerwahl

tg-sportlerwahl-2014-1 tg-sportlerwahl-2014-2
AM4T2181 AM4T2504

pct. Der traditionelle Anlass wurde zum zweiten Mal durch den Panathlon-Club Thurgau im Pentorama Amriswil durchgeführt. Auch dieses Jahr konnten wir wieder viele positiven Reaktionen empfangen, die uns natürlich gefreut und motiviert haben.
Der Panathlonpreis für den Sportförderer ging an unser Mitglied Ruedi Stettler, der für seine jahrelange Sportberichterstattung in der Thurgauer Zeitung geehrt wurde. Laudator war sein ehemaliger Chef David Angst.


 

Anlass vom 27. Januar 2015

Eisstockschiessen in Romanshorn

IMG_7471 IMG_7469
IMG_7467 IMG_7485

pct. Eine sportliche Betätigung anlässlich der Präsentation einer Randsportart. Viel Spass und unterschiedliche Erfolgserlebnisse beim „normalen Wettkampf“ oder beim Schiessen auf die Nummern konnten erfahren werden. Das feine Nachtessen war noch das Tüpfchen auf dem i und rundete den lässigen Anlass ab.